Ernst Bonek Leseliste

Ernst’s Leseliste

Grundsätzlich sind Bücher in der Originalsprache besser als in einer noch so guten Übersetzung. Selbst bei guten Übersetzungen geht der subtile angelsächsische Humor meist unter.

Daniel KAHNEMAN, Schnelles Denken, Langsames Denken, Siedler Verlag, München, 2012, ISBN 978-3-88680-886-1
(nicht wirklich gute Übersetzung von Thinking, fast and slow, Farrar, Straus and Giroux, New York, 2011, ISBN 978-1-4299-6935-2)

Antonio DAMASIO, Descartes´ Irrtum – Fühlen, Denken und das menschliche Gehirn
dtv Taschenbuch 1997, ISBN 3-423-30587-8
(Übersetzung von Descartes´ Error – Emotion, Reason and the Human Brain, G.P. Putnam´s Son 1994)

Richard DAWKINS, Das egoistische Gen
2. Auflage (inklusive Nachbemerkungen zur 1. Auflage des englischen Originals von 1976), Spektrum Akademischer Verlag 1994, 2490-ISBN 3-499-19609-3
(Übersetzung von The Selfish Gene, New Edition, Oxford University Press 1989, ISBN 0-19-286092-5)

Jared DIAMOND, Der dritte Schimpanse – Evolution und Zukunft des Menschen
2. Auflage, S. Fischer, Frankfurt/Main, 1994, ISBN 3-10-013209-X
(Übersetzung von The Rise and Fall of the Third Chimpanzee -How Our Animal Heritage Affects the Way We Live; Vintage 1991, ISBN 0-09-991380-1)

Antonio R. DAMASIO, Ich fühle, also bin ich
List, München 2000
(Übersetzung von The Feeling of What Happens – body, emotion and the making of consciousness, Heinemann 2000, Vintage 2000 paperback, ISBN 0-09-928876-1)

Joseph LEDOUX, Das Netz der Gefühle – Wie Emotionen entstehen
Carl Hanser München Wien, 1998, ISBN 3-446-19308-1, Taschenbuch dtv, München, 2001 ISBN 3-423-36253-7
(Übersetzung von The Emotional Brain – The Mysterious Underpinnings of Emotional Life, , Simon and Schuster, New York, 1996)

Edward O. WILSON, Sociobiology – The Abridged Version
Harvard University Press 1980, ISBN 0-674-81624-2

Edward O. WILSON, On Human Nature
Harvard University Press 1978, ISBN 0-674-63442-X

David HARVEY, Kleine Geschichte des Neoliberalismus
Rotpunktverlag, Zürich, 2007, ISBN 978-3-85869-343-3

Jared DIAMOND, Arm und reich – Das Schicksal menschlicher Gesellschaften
Fischer Taschenbuch Verlag, 2000, ISBN 3-596-14967-3
(Übersetzung von Guns, Germs, and Steel, W.W. Norton 1997, ISBN 0-39-03891-2)

Ernest MORGAN, Dealing Creatively with Death – A Manual of Death Education and Simple Burial
11. Auflage; Celo Press, Burnsville, NC, 1988, ISBN 0-914064-26-6

Karl BRUCKNER, Sadako will leben
Verlag Jugend und Volk, Wien-München, 1975

Richard RHODES, The Making of the Atomic Bomb
Simon and Schuster, New York, 1988, ISBN 0-671-44133-7, 0-671-65719-4 Paperback
Epilogue ist wichtig zu lesen (das Buch gibt´s auch in Deutsch)

George ORWELL, 1984
Harcourt, Brace and Company, 1949 (deutsch 1950 Diana Verlag)
ein wahrhaft prophetisches Buch! 1948 geschrieben wird es heute (Herbst 2003) in unheimlicher Weise wahr

Wenn jemand, geprägt vom Philosophieunterricht an österreichischen Mittelschulen, meint, er kann ohne Kenntnis der spekulativen Philosophie nicht leben, dann empfehle ich:

Bertrand RUSSEL, Philosophie des Abendlandes – Ihr Zusammenhang mit der politischen und der sozialen Entwicklung
Europa-Verlag, 1950, ISBN 3-203-50539-8
(Übersetzung von A History of Western Philosophy; George Allen & Unwin)
Bemerkung: bei Hegel bin ich ausgestiegen

Weniger spekulativ, aber umso exakter ist:

Ernst MAYR, Toward a New Philosophy of Biology – Observations of an Evolutionist
Harvard University Press 1988, ISBN 0-674-89666-1

Mario BUNGE/Martin MAHNER, Über die Natur der Dinge – Materialismus und Wissenschaft
S. Hirzel Verlag, Stuttgart – Leipzig, 2004, ISBN 3-7776-1321-5